Workshop Trauma und Rassismus

 

 

Folgende Inhalte werden in dem Seminar vermittelt:

  • Was ist ein Trauma? 
  • Was passiert da im Körper, im Gehirn oder in der Seele?
  • Die Polyvagaltheorie nach Stephen Porges
  • Transgenerationale Traumaentstehung und deren Folgen
  • Sozial- und Kommunikationspsychologische Theorien (z.B. Otherings, Doublebind, Ostrazismus)
  • Sechs psychischen Grundbedürfnisse eines Menschen
  • Welche Grundbedürfnisse werden bei einem Trauma verletzt?
  • Was sind Mikroaggressionen? In welchem Zusammenhang stehen Sie zu rassistischen Erfahrungen?
  • Forschungsergebnisse zum Thema Trauma und Rassismus
  • Welche Angebote gibt es für Betroffene?

Ziel des Workshops ist es, die Teilnehmer*innen bzgl. der Grenzen und Möglichkeiten im Umgang mit und in der Beratung von Menschen mit Traumafolgestörungen und den psychischen Folgen von Diskriminierungs- und Rassismuserfahrung zu sensibilisieren. 

In diesem Workshop werden keine Interventionsmöglichkeiten eingeübt. Dafür bedarf es mehrjährige Weiterbildungen. 

 

Leitung: Diplom Psychologe Anthony Behret

Termin: Freitag, den 25. Oktober 2019

Kosten: kostenfrei

Seminarzeit: 9.00-13.00h 

Ort: Anne-Frank-Haus Karlsruhe, Moltkestrasse 20